Montag, 10. September 2007

Nein, nicht die Zahnbürste

Wie jedes mit zwei X-Chromosomen versehene Wesen plagt mich zu Beginn einer Reise immer die Frage, ob ich auch alles Wichtige eingepackt, alle Fenster geschlossen und den Herd abegestellt habe. Vorletzten Donnerstag auf dem Weg nach Deutschland fiel mir dann kurz vor der nl.-dt. Grenze ein, daß ich zwar mein Obst und Gemüse eingepackt habe, aber den schon geöffneten Käse im Kühlschrank liegen gelassen habe *seufz*. Ein paar Tage später fiel mir auf dem Weg nach Frankreich ein, daß ich zwar den Laptop wieder im Auto verstaut hatte, aber das Stromkabel im Wohnzimmer meiner Eltern vergessen habe *wieder seufz*. Nach der recht schönen, wenn auch stressigen Woche in Frankreich überlegte ich auf der Fahrt zurück zu meinen Eltern, was ich denn nun in Frankreich vergessen habe. Es war Gott sei Dank nur ein Lätzchen, also verschmerzbar. Gestern, auf der definitiv letzten Etappe Solingen - Den Haag, wähnte ich mich einen kurzen Augenblick in Sicherheit, da ich ja das Stromkabel sorgsam wieder zum Laptop gepackt hatte, um nach einem Blick in meine Handtasche erschreckt festzustellen, daß ich meinen Terminkalendar auf Mutters Küchentisch habe liegen lassen. Nicht, daß ich irgendwelche wichtigen Termine hätte, aber das kleine Büchlein enthält sämtliche neue-Freundinnen-in-Den-Haag Telefonnummern.
Jetzt sitze ich hier ohne Terminkalendar und mit einem Lätzchen zu wenig, dafür aber mit ollem, etwas ranzigen Käse.

Kommentare:

Workingmum hat gesagt…

Ich vergesse immer etwas: Zahnbürste, Haarbürste etc. Und so kommen wir von jeder Reise mit etwas nach Hause, das wir eigentlich schon haben. Auch ´ne Art von Souvenir ... "Sieh mal Schatz, die Haarbürste haben wir damals von der Nordsee mitgebracht ...!" Grmpf!

Kathy hat gesagt…

;-)