Dienstag, 1. Juli 2008

Lagebericht

Ich wandere mit dem Kind im Arm im Wohnzimmer umher. Dabei schuckel ich ihn hin und her und summe vor mich hin. Schließt er die Augen, darf ich mich auf keinen Fall hinsetzen. Denn dann sind Augen und leider auch der Mund schneller wieder auf als mir lieb ist. Also weiter wandern bis er in den Tiefschlaf gefallen ist. Dann - nach gefühlten siebeneinhalb Jahren - lege ich ihn ins Bettchen. Ab dem Zeitpunkt kommt dann die 7-Minuten-Geschichte ins Spiel. Ich glaube fest, daß es Paare gibt (an dieser Stelle einen herzlichen Gruß an Larissa), die einfach keine normalen Kinder bekommen können. Und ich rede wohlgemerkt nicht von pflegeleichten Kindern, normal wäre schon ausreichend: eine oder zwei Stunden am Stück zu schlafen, das wäre traumhaft!

Kommentare:

larissa hat gesagt…

Ohje. Ich weiß ja auch nicht, was das für eine geheimnisvoll-gefährliche Gen-Mischung jedes Mal ergibt ... weiter probieren, irgendwann muss es doch mal klappen ;-)

Ich wünsch Dir viel Ruhe und Gelassenheit, es wird besser, ganz sicher!

stilke hat gesagt…

ach du ärmste. (ich hatte wenigstens einen "normalen") du tust mir ehrlich leid und ich wünsche dir, dass es bald besser wird. meine tochter hat immer geplärrt bzw. ist aufgewacht, wenn ich auch nur daran gedacht (!!!) habe, mich hinzusetzten...

Schlafhut hat gesagt…

Was ist denn eigentlich normal? Das was man bei anderen als einen Traum erlebt? ;-)
Wir hatten (haben) auch so ein Modell. Und ich war zugegeben einige Male ziemlich neidisch auf die ach so zufrieden in ihren Bettchen oder Krabbeldecken schlummernden kleinen Wesen. Aber als ich mich damit abgefunden habe, das Familienbett und Tragetuch mit zu unserem Leben gehören, ging es mir dann auch schon deutlich besser. Und Junior auch - der wurde dadurch auch wesentlich entspannter.

Ich wünsche Dir viel Ausdauer und gute Nerven und trotz allem viel Spass und Freude mit deinem Kleinen!

LG Elke

june hat gesagt…

bei uns sind es immerhin 10 ;-)

aber lass dich beruhigen, es wird besser, davon bin ich überzeugt...die kleinen lernen das...langsam aber sicher!
viel kraft wünsche ich und alles erdenklich liebe von frischer zweifachmama zu frischer zweifachmama

http://liajune.wordpress.com/2008/07/07/ebenfalls/

Karen hat gesagt…

Wir können auch keine normalen Kinder...

Solidarische Grüsse von der Kängurumama