Sonntag, 30. März 2008

Kurioses

Während meiner ersten Schwangerschaft entdeckte ich dieses Buch,
blätterte es durch und hielt es mehr oder weniger für einen Scherz.

Jetzt stolpere ich über dieses neuartige Gerät und muß mich fragen, was wohl unsere Großeltern von dieser Erfindung gehalten hätten. Sind wir schon so weit, daß wir sogar unsere Gefühle analytisch betrachten müssen und sie nur noch durch Zahlen ausdrücken können? Sollte es tatsächlich eine Mutter geben, die ein Analysegerät benötigt, um zu wissen, ob ihr Baby Hunger hat oder einfach nur müde ist? Kaum zu glauben...

Kommentare:

Câmera Digital hat gesagt…

Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the Câmera Digital, I hope you enjoy. The address is http://camera-fotografica-digital.blogspot.com. A hug.

Anonym hat gesagt…

Hallo, passt nicht zu deinem aktuellen Beitrag.

Schade mit dem kleinen Löchern. Zum Glück hat man ja noch eine 2. Chance mit den Milchzähnen. Vielleicht ist deine kleine schon reif für eine elektrische Zahnbürste? Die Kinder meiner Freundin hatten nach deren Einführung immer auffallend glänzende Zähne. Aber es war vielleicht nur die Anfangseuphorie. Muss mal nachfragen.

Was ist aus deinem Zuckerbelastungstest geworden?

Viele Grüße
Heike

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

Die Idee mit der elektr. Zahnbürste wollte ich beim nächsten Termin mit meiner Zahnärztin diskutieren. Mal sehen, was die davon hält. Wobei Aliya bis vor kurzem Angst vor den Dingern hatte. Vielleicht hat sich das ja mittlerweile gelegt...

Zuckerbelastungstest ist grenzwertig. Ich soll jetzt noch einen machen. Lohnt sich das? Ich bin erst am 30.04. wieder in Deutschland und mein ET wäre der 23.05. Ich glaube, daß ich es einfach lassen werde, da ich nicht glaube, an Schwangerschaftsdiabetes zu leiden (eher an der Lust auf Süßes ;-))

liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo,

mit Zuckerbelastungstests kenne ich mich nicht aus. Bin nun auch zum 2. mal schwanger und machte bei erster Schwangerschaft keinen.

Unser Kind war groß, aber das sind wir auch. Ich hatte 20 kg zugenommen. Werde nun auch keinen Belastungstest machen, weil ich hoffe, dass es (Schwangerschaftsdiabetis) sich sonst bei erster Schwangerschaft hätte zeigen müssen.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen.

Wie war es denn bei deiner ersten Schwangerschaft?

Eventuell sollte ich keine Blogs mehr lesen, Ich mache mir immer Gedanken, wenn die Leute längere Zeit nicht bloggen. (Kein Stress für dich!)

Jedenfalls alles gute!!!

Heike