Donnerstag, 20. März 2008

Allgemeinbildung in Familienforen

Bei urbia hat jemand gefragt, weshalb es in Deutschland verboten sei, sein Kind Judas zu nennen. Eine der Antworten möchte ich Euch nicht vorenthalten:


"Na ja Hitler hat fast alle Juden umgebracht kann mir vorstellen das ein Kind was Judas heißt nicht lange glücklich damit ist.

Kann mir also nur vorstellen das es einen Geschichtlichen Hintergrund hat und der Name deshalb verboten ist.

Aber ich würde mein Kind auch für kein Geld der Welt so nennen wollen"

Kommentare:

Kassiopeia hat gesagt…

Krass, das ist der Grund warum es niemals sehr viel Kindergeld geben wird, oder?!

mama schwaner hat gesagt…

ach, herrlich. Urbia - Quell ewiger Erheiterung. Ich hab neulich folgendes entdeckt: Bekommt jede Frau einen Dammschnitt? Und dann gleich die erste Antwort: Ja, bei über 90 % der Erstgebärenden kommt es zum Dammschnitt...

S'Exilschwäble hat gesagt…

Das ist ja ein Thema, das hervorragend zum Gründonnerstag passt ;-)

Laut der Bibel war Judas Ischariot derjenige der Jesus verraten hat, und somit zur Kreuzigung geführt hat. Einem Kind also diesen Namen zu geben, würde heißen, dem Kind praktisch einen Schimpfnamen zu geben, da dieser Name ganz stark mit Verrat und Verrätern verbunden wird.

Melantrys hat gesagt…

*weiß nicht so recht, ob sie jetzt lachen oder weinen soll*

Bildung ist doch eine feine Sache... wenn man sie hat...

Martina hat gesagt…

Tja, schließe mich meiner Vorrednerin an: lachen oder weinen?
LG
S
Martina

ichbinimmerich hat gesagt…

*tief einatmen, tief ausatmen* Puuh

Anonym hat gesagt…

Ich weiß zwar nicht, was urbia ist, würde mein Kind aber trotzdem nicht Judas nennen...so rein intuitiv, hat schlechte Schwingungen, der Name ;-)

sabine1975 hat gesagt…

da würde ich doch mal sagen:
thema verfehlt!
mann, mann, mann ...

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

Richtig! Sechs, setzen!

Sabine hat gesagt…

Die sind da echt schlau bei Ubia, nu weiss ich, warum ich dummbacke nicht da bin ;)