Freitag, 14. Dezember 2007

Guten Appetit!

Unter muslimischen Jugendlichen wird gerade diskutiert, ob Masterfoods tierische Zutaten für Süßwarenprodukte verwendet. Eine Anfrage bei Masterfoods ergab, daß neben dem tierischen Lab, das für die Gewinnung von Molke verwendet wird, teilweise auch der natürliche Farbstoff E 120 verarbeitet wird (m&m's*). Liebe Muslime, ihr könnt, zumindest was diesen Farbstoff angeht, aufatmen, denn die tierische Basis dieses Farbstoffs bilden Schildläuse und die sind halal ;-). Hmmm.. lecker!

*mein lieber Gatte hat eine ganz eigentümliche Aussprache: eminems.

Kommentare:

Souad hat gesagt…

Oh Gott...nochmal Glück gehabt! Das wäre ja fast mein Untergang gewesen, aber mit Läusen kann ich leben...die schmecken doch ganz gut :D!
Ein dickes Küsschen an meine Liebblingsnichte:-*!

Souad hat gesagt…

Oh Gott...nochmal Glück gehabt! Das wäre ja fast mein Untergang gewesen, aber mit Läusen kann ich leben...die schmecken doch ganz gut :D!
Ein dickes Küsschen an meine Liebblingsnichte:-*!

Wortteufel hat gesagt…

Was heißt halal?

Melantrys hat gesagt…

Naja, das mit dem Lab finde ich nur eklig, weil Ovo-Lacto-Vegetariern (also, den Vegetariern, die sich am wenigsten einschränken), ja schon unterschlagen wird, daß Käse überhaupt nicht vegetarisch ist, und dann wird das auch noch zur Herstellung von Molke verwendet? Igitt, wie gut, daß ich als Veganer (die ganz Schlimmen ;) ) auch alles mit "Milch"-Produkten meide. *schüttel*

Aber da die Molke ja nicht vom Schwein gewonnen wird, dürfte auch das Lab nicht vom Schwein kommen, da wohl das gleiche Prinzip wie bei der Käseherstellung gilt: Das Lab von dem Tier, von dem die Milch ist, hat die beste Wirkung.
(Also zumindest ist das das, was ich nach einem langen Google-Abend für eine irakische Internet-Freundin, die erstmals in einem westlichen Land war und sich vor Käse etc. fürchtete, so gefunden hatte. Gut, sie hat dann trotzdem keinen Käse gegessen. :) )

@ Wortteufel: Halal heißt erlaubt. Wobei ich jetzt aber nicht definitiv weiß, ob das allgemein erlaubt heißt oder nur in Bezug auf Dinge, die von der Religion her gestattet sind.

@ völlig von mir zugespammte Blogbesitzerin: Oh, es gibt so einige Leute, die ständig kleine weiße amerikanische Rapper essen. ;)

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

@wortteufel: das jüdische Pendant zu halal wäre koscher ;-)

@melantrys: das Lab wird ganz sicher nicht vom Schwein genommen, von daher denke ich, daß das schon halal ist, wobei das auch von der Rechtsschule abhängig ist: Abu Hanifa und Ibn Taymiyya erlauben es, weil das Lab-Enzym kein "lebendes" Teil eines Tieres ist. Nach der malikitischen und schafiitischen Rechtsschule muß das Tier auf islamische Weise geschächtet sein.