Montag, 11. August 2008

gewichtige Frage

Alle promovierten Akademiker, die ich kenne hatten einen Doktorvater. Ich frage mich, ob man eine die Promotion betreuende Professorin auch als Doktorvater bezeichnen würde? Oder wäre sie dann eine Doktormutter?

Kommentare:

larissa hat gesagt…

Doktormutter. Marcos nennen wie gerne auch Doktormama, weil wir sie beide schon sehr lange kennen. Und sie sich sehr kümmert ;-)

Salman hat gesagt…

http://de.wikipedia.org/wiki/Doktorvater

Als Doktorvater wird in Deutschland inoffiziell der Betreuer eines Doktoranden während der Anfertigung der Doktorarbeit und bei der Promotion bezeichnet. (Weibliche Betreuer werden zum Teil in Deutschland und der Schweiz als Doktormutter bezeichnet.)

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

muß ich mich erst dran gewöhnen, an den Begriff "Doktormutter"