Donnerstag, 18. Oktober 2007

die reinste aller Zeitverschwendungen

war dieses Unterfangen hier: Bananen-Erdnuss-Kokos-Muffins.

Schmeckt überhaupt nicht nach Banane oder Kokos, sondern nur penetrant nach den 60g Erdnussbutter. Wie gut, daß wir heute strahlenden Sonnenschein haben und heute nachmittag Schwäne und Entlein füttern gehen. Fragt sich nur, was ich mit der restlichen Erdnussbutter machen soll?

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

ich empfehle das Rezept von Frau Antonmann, das bisher schon weite Kreise durch die Bloggerwelt gezogen hat...

http://frauantonmann.wordpress.com/2007/07/30/das-re-zeeeh-heeept/


lg katharina
www.kadda.wordpress.com

Frau Antonmann hat gesagt…

Mjammi, Erdnussbutter. Derzeit mein Lieblingstoastbelag am Morgen. Ohne geht's nicht.

(Die Bananenmuffins gab's hier glaube ich schon.)

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

Die Bananemuffins gab es sogar schon mehrfach, da mein Gatte ja ein RIESENSCHOKI-Fan ist! Werde bald mal die Bananenmuffins ohne Bananen, statt dessen mit Kirschen ausprobieren, da meine Schwestern Bananen nur als Obst mögen und nicht in gebackener Form.

Katharina hat gesagt…

(okay ich nehms zurück ;) wusst ich net, solange bin ich hier noch net)

Wortteufel hat gesagt…

Die Erdnussbutter nehm ich. ;)

Ichbinimmerich hat gesagt…

Hallo, ich liebe Erdnussbutter, aufgrund der Allergie meines Sohnes sind wir allerdings ein eifreier Haushalt - aus diesem Grund die Frage, ob in dem Rezept Eier drin sind?! LG und danke

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

ja, zwei Eier