Montag, 13. Oktober 2008

Identitätsproblem

Jede Woche wird in der Schule eine bestimmte Thematik behandelt. Diese Woche lautet das Thema "Where we come from" und jedes Kind soll ein Objekt oder ein Foto aus seinem Herkunftsland mitbringen. Nun stellt sich mir die Frage, was ich Aliya mitgeben soll. Woher stammt sie denn? Ist sie deutsch-französisch? Oder algerisch-marokkanisch? Oder beides, d.h. ich müßte ihr vier Dinge mitgeben? Wie sehen das denn meine deutschen Leser? Geboren ist Aliya übrigens in Deutschland, falls das eine Rolle spielen sollte.
Für mich persönlich ist diese Frage ein echtes Problem, wobei sie für mich selber immer relativ einfach zu beantworten war, da meine Eltern beide aus dem gleichen Land nach Deutchland eingewandert sind. Für unsere Kinder allerdings wird es erheblich schwieriger. Und wenn unser Nachwuchs später wiederum Partner aus anderen Ländern hat, ist diese Frage kaum noch zu beantworten.
[Und falls jemand eine zündende Idee hat, was wir denn typisch Deutsches (kein Bierkrug bitte!)/Französisches/Algerisches oder Marokkanisches mitgeben könnten, dann immer her damit!]

Kommentare:

amidelanuit hat gesagt…

gibt es nicht vielleicht irgendwas, was für euch persönlich alle länder miteinander verbindet? ich würde wahrscheinlich versuchen einen symbolischen gegenstand zu finden, an hand dessen die herkunft erklärt werden könnte. oder wie wäre das: du gibst ihr etwas typisch westeuropäisches mit für f und d und etwas typisch orientalisches bez. nordafrikanischen für algerien und marokko.....ich bin gespannt, wie du es löst ud wünsche dir glück beim finden:))

Tamim Swaid hat gesagt…

Fotografier dein Haus und gib ihr das Foto mit. Treffender geht es doch nicht. Oder ein Foto von dir und deinem Mann.

vreni hat gesagt…

tabbouleh mit sauerkraut auf baguette… ;-)
nein, im ernst, ich hab da auch keine lösung. aber spannend wäre es ja wirklich, ihr 4 gegenstände mitzugeben. eben um das cosmopolitische zu zeigen.

bin sehr gespannt, was du ihr mitgibst und hoffe, dass du darüber berichtest.

vreni hat gesagt…

für mich ist mein sohn übrigens schweizerisch. er ist hier geboren, sein papa und ich auch. meine eltern sind aus italien und tobias andere oma ist engländerin. da ist unsere konstellation aber ja auch recht einfach…

schnuten hat gesagt…

das ist wirklich sehr schwer und kann leider auch nicht mit einer zündenden Idee helfen.
Bin gespannt wie ihr das löst. :-)

Ichbinimmerich hat gesagt…

Ich würde das mitgeben, was Euch als Familie miteinander verbindet. Etwas, was symbolisch für Euer Leben steht, denn das WIRD ja sicher eine Mixtur aus allem sein, sicherlich hat das Land, in dem Ihr lebt auch einen gewissen Einfluss. Spannend!
In unserem Kindergarten wird die Zweisprachigkeit schon als exotisch betrachtet *lach* LG

Anonym hat gesagt…

Gib Ihr ein Glas mit Sand mit. Das ist Gottes Erde und völlig egal von wo wir kommen,.....am Ende sind wir doch alle gleich.